LKW-Beladung: Lagerpersonal bei Mischpaletten durch AMCAP entlastet

0

Das Depalettieren und das Packen von Mischpaletten nimmt viel Zeit in Anspruch. Mit der Hilfe von einem speziellen Palettiersystem kann hier nun Abhilfe geschaffen werden. Das System hat den Namen AMCAP und wurde von Dematic entwickelt. Auch für die Lkw Beladung durch das Lagerpersonal soll so eine Entlastung geschaffen werden.

Die Palettierung nimmt in Distributionszentren nach wie vor viel Zeit in Anspruch, da sie häufig komplett durch Handarbeit durchgeführt wird. Neben der Zeit, die hier für das Unternehmen verloren geht, steht ebenfalls der Kostenfaktor im Vordergrund. Immerhin ist für die Palettierung erfahrenes Personal notwendig, das dementsprechend bezahlt werden muss. Viele der Mitarbeiter im Lager im Bereich der Palettierung haben zudem einen Arbeitsplatz, der nicht den ergonomischen Ansprüchen entspricht. Mit Hilfe von einer vollautomatischen Lösung soll hier Abhilfe geschaffen werden. Die Dematic GmbH ist einer der ersten Anbieter, der eine Lösung zur Verfügung stellt. Diese trägt die Bezeichnung AMCAP.

Die Eigenschaften von AMCAP

Das Programm ist so konzipiert, dass es in einem Mehrschichtbetrieb durchaus mit einem sehr schnellen Ergebnis überzeugen kann. Tablare für Handling und Transport werden nicht separat benötigt. Damit bietet die Firma interessieren Unternehmen den Vorteil, dass kein zusätzlicher Lagerplatz notwendig ist. Das System selbst setzt sich aus einzelnen Modulen zusammen. Diese Module sind die Bereiche:

  • Lagen-Depalettierung
  • Fördertechnik
  • Multishuttle für die Sequenzierung und Lagerung
  • Palettierzellen
  • Software für die Steuerung

Die Dematic GmbH weist darauf hin, dass es zwei Varianten für die Depalettierung gibt. In der ersten Variante wird dafür gesorgt, dass artikelreine Paletten über eine Fördertechnik zum Multishuttle transportiert und dort eingelagert werden. Die Flex-Variante ist anders aufgebaut. Hier wird mit einem Lastaufnahmemittel gearbeitet, das für verschiedene Größen geeignet ist.

Die Funktionsweise von AMCAP

Das System wird mit einem Auftrag ausgestattet und über die Lagerverwaltungssoftware wird dann eine Palettiersequenz erstellt. Diese basiert auf dem angegebenen Volumen. Die Gebinde-Eigenschaften sind ebenso wichtig wie die Bestellvorgaben von der Kundenseite. Durch diese Einstellung können die Artikel sowohl platzsparend als auch stabil auf den Paletten angeordnet und dann vom Multishuttle auf die Palettierzelle übertragen. Wenn die Verpackungseinheiten, die angegeben wurden, alle aufgestapelt wurden, kann eine Absenkung der Palette durchgeführt werden. Es erfolgt eine automatische Folierung der Palette. Hierfür kommen Stretchwickler zum Einsatz, die durch das integrierte System mit Ringwicklern rund um die Paletten gezogen werden. So sind die Waren besonders sicher verpackt.

Zur Zeitersparnis beim Tausch der Paletten wird dafür gesorgt, dass die Slider Plate zum Einsatz kommt. Das heißt, die Paletten werden schnell nacheinander aufgestellt. Wenn die neue Palette kommt, dann wird die Palette weggezogen und der Platz freigemacht.

Was ist das Ziel von dem System AMCAP?

In erster Linie geht es darum, innerhalb von einer kurzen Zeit möglichst platzsparend und sicher die Paletten packen zu können. Die hohe Packdichte der Paletten sorgt dafür, dass der Raum für den Transport besonders gut genutzt werden kann. Auf diese Weise sollen Unternehmen zudem noch Transportkosten senken können.

LKW-Beladung: Lagerpersonal bei Mischpaletten durch AMCAP entlastet (#01)

LKW-Beladung: Lagerpersonal bei Mischpaletten durch AMCAP entlastet (#01)

Lkw Beladung – Lagerpersonal spart sich Arbeit

In erster Linie sollte das System vor allem das Lagerpersonal entlasten und das zieht sich bis hin zur Lkw Beladung. Durch die kompakte Beladung der Paletten mit dem vollautomatischen System soll bei der Lkw Beladung Lagerpersonal deutlich entlastet werden. In erster Linie ist es vor allem die ergonomische Problematik, die hier immer wieder für Aufruhr sorgt. Starke Belastung des Körpers kann das Personal krank machen. Aber die Unternehmen sollen natürlich in ihren Kosten auch entlastet werden. AMCAP ist hier ein erster Ansatz, der seine Vorteile sicher mit sich bringt. Nicht zu unterschätzen ist dabei aber auch der Fakt, dass zwar eine Entlastung von Lagerpersonal bei der Lkw Beladung stattfindet, die Maschine AMCAP kann aber durchaus auch Personal ersetzen. Bei der Knappheit der Arbeitsplätze ist dies ein Fakt, der nicht zu unterschätzen ist.

Grundsätzlich kann ein spezielles System jedoch durchaus eine gute Unterstützung für das Lager darstellen und damit dafür sorgen, dass sich die Abläufe optimieren lassen. Die Dematic GmbH hat hier nun mit AMCAP ein erstes System erschaffen, das für den Einsatz im Lager durchaus interessant sein kann. Inwieweit sich das System aber für ein Unternehmen wirklich eignet, muss das Unternehmen in Bezug auf das Kosten-Leistungs-Verhältnis erst einmal abschätzen. Zudem ist abzuwarten, ob noch Alternativen angeboten werden.


Bildnachweis: © Fotolia – Titelbild hacohob, #01 hacohob

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier