Drehmaschine vom Hersteller Lang: Wissenswertes zu den alten Maschinen

1

Wer im Internet die Suchbegriffe „Drehmaschine Hersteller Lang“ eingibt, wird zwar mit einer Vielzahl von Ergebnissen belohnt, wirklich brauchbar sind aber kaum welche. Der Grund: Die Maschinen sind inzwischen teilweise mehr als 60 Jahre alt – die Produktion wurde 1956 eingestellt. Lediglich einige Verkaufsanzeigen weisen noch darauf hin, dass es die Drehmaschine der Firma Lang gab.

Drehmaschine Hersteller Lang: Was ist eine Drehbank oder -maschine?

Mit einer Drehbank oder -maschine wird – natürlich – gedreht. Sie wird für die Herstellung von Werkstücken verwendet, die rotationssymmetrisch sind, das heißt, bei diesen Werkstücken kommt es auf das richtigen Drehen an. Vielleicht kommt hiervon auch der Spruch „den Dreh raushaben“ für „wissen, wie es geht“. Die Maschinen helfen also dabei, Rotationskörper herzustellen, die zylindrisch oder eben sind und zur Drehachse hin über eine rechtwinklige Fläche verfügen.

Auch Kugel- oder Kegelformen sind möglich, selbst freie Formen können mit dem „richtigen Dreh“ angefertigt werden. Allen zu bearbeitenden Werkstücken ist gemein, dass sie gedreht werden und dass dabei eine Schnittbewegung durchgeführt wird. Die Drehlänge ist im Rahmen der Maschinenvorgaben individuell einstellbar.

Auf den Werkzeugschlitten ist der Drehmeißel gespannt, dieser erfährt eine Vorschubbewegung und nimmt dabei ständig einen Span ab. Bei einigen Maschinen steht das Werkstück still und das Werkzeug rotiert um dieses herum. Unterschiedliche Bauformen machen es schwer, allgemeingültige Aussagen über eine Drehmaschine zu treffen, zumal es sich bei denen der Firma Lang um fast schon antike Modelle handelt.

 

Mit einer Drehbank oder -maschine wird – natürlich – gedreht. (#01)

Mit einer Drehbank oder -maschine wird – natürlich – gedreht. (#01)

Drehmaschine Hersteller Lang und Zeulenroda Presstechnik GmbH

Wer nach Drehmaschine Hersteller Lang sucht, stößt unweigerlich auf die Zeulenroda Presstechnik GmbH. Beide Firmen stehen in engem Zusammenhang, was ihre Geschichte anbetrifft. 1919 wurde das Unternehmen eröffnet und fortan gab es die Drehmaschinen des Herstellers Lang. Diese Firma war nicht die einzige in Zeulenroda, denn noch ein weiteres Unternehmen fertigte solche Maschinen an, dazu kann ein zusätzliches Maschinenbauunternehmen.

Alle drei schlossen sich um 1. Januar 1955 zusammen, das heißt, 1956 gab es schon keine Drehmaschine Hersteller Lang mehr. Die drei zusammengeschlossenen Firmen hießen nun VEB Werkzeugmaschinenfabrik Zeulenroda und waren unter dem Kürzel WEMA bekannt. Sie fertigten Pressen und Maschinen für die Umformtechnik bis zum Jahr 1989. Mit der Wende wurde alles privatisiert und ab 1994 wurde die Raster-Zeulenroda Werkzeugmaschinen Gesellschaft weitergeführt. Die Familie Dörrmann unterhielt die Raster-Zeulenroda Werkzeugmaschinen GmbH bis zum Jahr 2015, dann ging das Unternehmen in die Insolvenz.

Wer eine Drehmaschine des Herstellers Lang erwerben möchte, muss dafür einige Tausend Euro auf den Tisch legen – die DD 18 ist zum Beispiel kaum unter 2000 Euro erhältlich. (#02)

Wer eine Drehmaschine des Herstellers Lang erwerben möchte, muss dafür einige Tausend Euro auf den Tisch legen – die DD 18 ist zum Beispiel kaum unter 2000 Euro erhältlich. (#02)

Rarität: Drehmaschine Hersteller Lang

Wer eine Drehmaschine des Herstellers Lang erwerben möchte, muss dafür einige Tausend Euro auf den Tisch legen – die DD 18 ist zum Beispiel kaum unter 2000 Euro erhältlich. Inzwischen gibt es sogar einige Besitzer dieser Maschine, die sie aufarbeiten und mit Gewinn weiterverkaufen. Die Drehmaschine Hersteller Lang ist trotz ihres Alters für ihre gute Qualität bekannt.

Die Maschine DD 18 kann in Bezug auf die Drehlänge eingestellt werden und weist folgende Spezifikationen auf: 180 mm Spitzenhöhe, 35 mm Spindelbohrung, 380 mm Planscheibendurchmesser, 4 PS Motorstärke, Gesamtlänge 350 cm. Vier Werkzeugaufnahmen sind möglich, die Maschine besitzt einen Werkzeug-Schnellwechsler.

Diese Drehmaschine Hersteller Lang gilt als Genauigkeits-Drehbank, bei der der sprichwörtlich „richtige Dreh“ beinahe schon zum Kinderspiel wird. Übrigens ist die Drehmaschine des Herstellers Lang häufig nicht nur als Drehmaschine bezeichnet zu finden, sondern wird in erster Linie als Drehbank betitelt und als solche verkauft.

Die Gewindetabelle der Drehmaschine Hersteller Lang, Modell DD 18 ist identisch mit der Gewindetabelle der DF 15, Hersteller Baumann und Falck aus Zeulenroda aus dem Jahr 1937. Bis auf wenige Spezifikationen ähneln sich viele dieser Maschinenmodelle, obwohl hier sogar je nach Modell fast 20 Jahre Unterschied in den Baujahren herrscht.

Wenn also Informationen zur Drehmaschine Hersteller Lang gesucht werden, kann es sinnvoll sein, sich auch bei anderen Herstellern umzusehen, die ähnliche Modellvarianten auf den Markt gebracht haben. Die Unterschiede sind marginal und betreffen zum Beispiel die Drehlänge.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild:  Kadmy-#01:Kadmy-#02:ehrenberg-bilder_

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

1 Kommentar

  1. Avatar
    Miroslaw Wojcik am

    Hello

    I need a lathe user manual
    VEB MAZET Maschinenfabrik, Zeulenroda type DD18.
    Can I buy it from you?

    Miroslaw Wójcik

Lassen Sie eine Antwort hier