Arbeitsstellen für Lagerarbeiter: Die Logistik-Branche boomt!

0

In der Logistik-Branche ist ein wahrer Boom ausgebrochen. Immer mehr Arbeitsstellen für Lagerarbeiter werden angeboten. Die Auswahl für Interessenten ist groß und die Bezahlung meist sogar verhandelbar.

Lagerarbeiter gesucht – die Tätigkeit im Detail

Immer mehr Unternehmen suchen Lagerarbeiter für den Bereich der Logistik. Die Stellenangebote geben sich die Klinke in die Hand, die Jobs scheinen auf der Straße zu liegen. Viele Interessenten fragen sich jedoch, ob sie für diese Jobs auch wirklich geeignet sind. Bevor die Bewerbung an die Unternehmen verschickt wird, bietet es sich daher an, erst einmal einen Einblick in das Berufsbild zu bekommen, wenn keine direkten Erfahrungen als Lagerarbeiter vorliegen.

Tatsächlich sind Quereinsteiger durchaus bekommen. Die Stellenangebote sind so geschrieben, dass sich eine breite Masse an möglichen Bewerbern angesprochen fühlen kann und die Menschen die Möglichkeit haben, ihr Glück zu versuchen. Gesucht werden vor allem Menschen, die kein Problem damit haben, im Lager anzupacken und aktiv zu werden. Logistik ist zudem ein breit gefächertes Feld. Verschiedene Interessen werden bedient und die Arbeiten können durchaus vielseitig sein.

 

Die Aufgaben können in den einzelnen Unternehmen variieren und beginnen schon bei der Annahme der Waren. (#01)

Die Aufgaben können in den einzelnen Unternehmen variieren und beginnen schon bei der Annahme der Waren. (#01)

Lagerarbeiter – die Stellenbeschreibung

Das Berufsbild von einem Lagerarbeiter ist grundsätzlich klar definiert. Sie sind eingesetzt bei Speditionen sowie Unternehmen in der Logistik und können auch in den Lagern von Produktionsfirmen oder von Handelsunternehmen zum Einsatz kommen.

Die Aufgaben können in den einzelnen Unternehmen variieren und beginnen schon bei der Annahme der Waren. Der Lagerarbeiter ist zuständig dafür, die ein- und ausgehenden Lieferungen zu kontrollieren, die Waren zu verpacken und zu versenden sowie bei der Verladung zu helfen. Dazu kommt die Anforderung, sich mit einer fachgerechten Lagerung der Produkte auszukennen und anhand von Kundenbestellungen die Waren zusammenzustellen.

Der Lagerarbeiter hat die Hand darüber, welche Waren das Lager verlassen und welche in das Lager kommen. Auch der Spaß an der Lenkung von Fahrzeugen ist gefragt, denn der Lagerarbeiter wird mit einem Gabelstapler arbeiten, um die Waren von einem Ort zum anderen bringen zu können.

Über die Zeit auf der Arbeit hinweg erwerben sich die Mitarbeiter dann ihre Qualifizierungen und können diese später in ihr Zeugnis aufnehmen lassen. (#02)

Über die Zeit auf der Arbeit hinweg erwerben sich die Mitarbeiter dann ihre Qualifizierungen und können diese später in ihr Zeugnis aufnehmen lassen. (#02)

Die notwendigen Voraussetzungen für die Jobs

Es gibt einige Voraussetzungen, die Lagerarbeiter auf jeden Fall mitbringen sollten. Dies beginnt bereits bei dem Talent, Abläufe organisieren zu können. Damit innerhalb vom Lager alles seinen Gang geht und es nicht zu Zeitverlusten kommt, ist eine gute Organisation eine wichtige Basis. Zudem dürfen Lagerarbeiter kein Problem damit haben, Zahlen und Tabellen unter Kontrolle zu behalten. Auch der körperliche Aspekt ist nicht zu vergessen.

Die Arbeit im Lager kann körperlich sehr anstrengend werden. Bewerber sollten daher fit sein und keine Probleme mit dem Rücken haben. Abhängig von dem Unternehmen, wo sie sich bewerben, müssen sie auch einen Führerschein für den Gabelstapler vorweisen können oder diesen im Rahmen von ihrem Job dann machen.

Eine richtige Ausbildung für den Beruf des Lagerarbeiters gibt es nicht. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, was ihn zu einem wirklich guten Job für Quereinsteiger macht. Über die Zeit auf der Arbeit hinweg erwerben sich die Mitarbeiter dann ihre Qualifizierungen und können diese später in ihr Zeugnis aufnehmen lassen. Daher ist Einsatz gefragt, der jedoch, abhängig von Unternehmen und Region, oft sehr gut vergütet wird.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: savoieleysse-#01: industrieblick -#02: goodluz _

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier