Firma sucht Lager: Dropshipping für ebay-Powerseller?

0

Ein Lager zu finden stellt ebay-Powerseller vor eine große Herausforderung, da der Lagerplatz tendenziell ab- und die Lagerkosten dafür zunehmen. Oft genug sind Anzeigen zu lesen: „Firma sucht Lager“ und das ist in vielen großen und kleinen Städten der Fall. Während auf dem Land teilweise große Flächen leer stehen, sind es gerade die Firmen in der Stadt, die hier Logistikprobleme haben.

Firma sucht Lager – kann Dropshipping die Lösung sein?

Von Dropshipping wird gesprochen, wenn ein Händler Ware anbietet, die er zwar beim Lieferanten gekauft, nicht jedoch vor Ort hat. Im Prinzip kommt der Händler selbst mit der Ware gar nicht in Verbindung, er verschickt sie auch nicht an den Kunden. Dies nimmt alles der Lieferant selbst vor. Der Vorteil beim Dropshipping liegt vor allem darin, dass die „Firma sucht Lager“-Problematik auf diese Weise gut gelöst ist. Denn wo keine Waren sind, muss auch nichts gelagert werden.

Für den Verkäufer fallen keine Lagerkosten an und auch Transportkosten müssen nicht berechnet werden, da die Ware nicht aus einem Lager zum nächsten transportiert wird. Dennoch fallen auch für den Dropshipping-Service Kosten an. Je nach Produkt ist es möglich für den Verkäufer, hier mit einem Preis von 5 Euro pro versendeter Ware hinzukommen.

Dieser Pauschalpreis kann natürlich variieren, enthält jedoch nicht nur die Lagerung der Ware, sondern auch den Versand, das Verpacken und teilweise auch das Fotografieren. Neben dem Lager, das hier eingespart wird, gibt es auch eine hohe Zeitersparnis.

Video: Dropshipping einfach erklärt

Ohne Lager bei ebay verkaufen?

Das Online-Auktionshaus ebay hat sich inzwischen zu einer Plattform entwickelt, die für Händler zu einem attraktiven Umschlagplatz geworden ist. Im Jahr 2009 gab es gerade einmal knapp 350 Verkäufer, die gewerblich bei ebay agiert und hier einen Umsatz von mindestens einer Million Euro erwirtschaftet haben. 2010 waren es bereits 40% mehr und auch in den darauffolgenden Jahren ist die Zahl sprunghaft gewachsen.

Auch wenn der Erfolg für den Handel bei ebay spricht, so stehen viele Firmen vor dem Problem, ein passendes Lager zu finden. Das Dropshipping gewinnt in diesem Bereich immer mehr an Bedeutung. Bereits vor knapp zehn Jahren, im Jahr 2007, ist das Thema aufgekommen, denn schon damals war „Firma sucht Lager“ ein Ausruf, der häufig gemacht wurde.

Viele ebay-Verkäufer haben sich entschieden, lediglich als Verbindung zwischen Lieferant und Kunde zu agieren. Das heißt, sie stellen zwar die Auktionen ein, beschriften diese und beantworten auch Fragen, die aufkommen. Die Waren selbst haben sie aber nicht vor Ort und können diese daher auch nicht verschicken. Stattdessen geht dies alles über den Lieferanten. Der Vorteil an dieser Stelle ist nicht nur die Ersparnis bei den Kosten, sondern auch bei der Zeit.

Die rechtliche Situation zum Thema Dropshipping bei ebay

Bereits im Oktober 2014 wurden immer wieder Informationen darüber laut, dass ebay plant, selbst ein Lager einzurichten und als Finanzdienstleister zu agieren. Die Idee war klar formuliert: So sollte in Halle ein großes Lager eröffnet werden, das dann die Grundlage für das Dropshipping darstellen sollte. Allerdings handelt es sich hierbei immer nur um unbestätigte Informationen, die von ebay zudem dementiert wurden.

Dazu kam häufig die Unsicherheit der ebay-Verkäufer, ob das Dropshipping überhaupt den Regeln des Auktionshauses entspricht. So gab es früher in den Leitlinien von ebay einen Passus der besagt hat, dass Ware nur dann verkauft werden konnte, wenn sie sich auch im Besitz des Verkäufers befand.

Dies ist beim Dropshipping nicht der Fall. Inzwischen hat ebay die Regeln jedoch angepasst und weist lediglich darauf hin, dass Dropshipping zwar erlaubt ist, der Händler aber für einen schnellen und verlässlichen Versand nach dem Zahlungseingang sorgen muss. Bereits seit einiger Zeit nimmt daher die Anzahl der Firmen ohne Lager deutlich zu.

Wann eignet sich Dropshipping für ebay-Powerseller?

Nicht bei allen Produkten eignet sich die Variante des ebay-Dropshippings auch für die Powerseller. Wichtig ist es, dass die Produkte folgende Punkte erfüllen:

  1. Es muss sich um Produkte handeln, die von einer großen Anzahl Kunden stark nachgefragt werden.
  2. Es muss sich um ein Produktfeld mit einer überschaubaren Konkurrenz handeln.
  3. Die Gewinnspanne zwischen Einkauf und Verkauf muss groß genug für den Händler sein.

Als wichtigste Grundvoraussetzung ist die Nachfrage der Kunden zu sehen. Auch wenn dem Powerseller keine Lagerkosten im klassischen Sinne entstehen, so ist eine zielgerichtete Vermarktung nur dann möglich, wenn der Händler seine Zielgruppe kennt und diese einschätzen kann. Zudem kann der Einkauf der Waren im Bezug auf das Dropshipping teurer sein.

Bewertungen sind bei Ebay ein wichtiges Entscheidungskriterium für den Käufer. (#01)

Bewertungen sind bei Ebay ein wichtiges Entscheidungskriterium für den Käufer. (#01)

Der Grund hierfür ist, dass der Händler dem Anbieter keine große Menge an Waren abnimmt und sich diese liefern lässt. Somit ist ein Rabatt bei einer hohen Abnahme nicht möglich. Daher muss auch beim Konzept „Dropshipping“ darauf geachtet werden, den Anbieter mit den günstigsten Konditionen im Vergleich ausfindig zu machen.

Auch die Konkurrenz kann einen großen Einfluss auf den Erfolg haben. Je größer die Konkurrenz, desto schwerer haben es Händler, die gerade erst einsteigen. Umfragen haben ergeben, dass Kunden bei dem gleichen Produkt und einem gleichen Preis in der Regel den Anbieter wählen, der besonders viele Bewertungen hat. Bewertungen geben Interessenten bei ebay Sicherheit.


Bildnachweise: © Fotolia Titelbild: fotomek – #01 diemerw

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier