Gebrauchte Gabelstapler: Marken, Typen und Fehler, die unbedingt vermieden werden sollten

0

Gebrauchte Gabelstapler sind die clevere Alternative zu neuen Maschinen. Ob Hochhubwagen, Niederhubwagen, Kommissionierfahrzeug oder andere: Angebote für gebrauchte Maschinen gibt es inzwischen zahlreich.

Gebrauchte Gabelstapler: Angebote werden ausgebaut

Der Service rund um gebrauchte Gabelstapler wird mehr und mehr ausgebaut. Die Angebote werden zahlreicher und immer weitere Marken werden aufgenommen. Neben Hochhubwagen zählen auch Kommissioniergeräte, Niederhubwagen und Gabestapler, die auf einen modernen Elektroantrieb statt Diesel setzen, dazu. Zudem gibt es nicht nur Auktionshäuser bzw. Anbieter, die gebrauchte Gabelstapler bekannter Marken, sondern die Hersteller offerieren mittlerweile auch selbst Fuhrparks, aus denen Gabelstapler ausgewählt werden können.

Der Service rund um gebrauchte Gabelstapler wird mehr und mehr ausgebaut. ( Foto: Shutterstock- Dianne Maire )

Der Service rund um gebrauchte Gabelstapler wird mehr und mehr ausgebaut. ( Foto: Shutterstock- Dianne Maire )

Kostengünstig und gut ausgestattet

Wer sich für gebrauchte Gabelstapler entscheidet, kann Hochhubwagen, Niederhubwagen und weitere Staplermodelle auf einschlägigen Plattformen im Netz finden bzw. dort kaufen. Die Angebote sind nach ihren Eigenschaften zu filtern: Alter, Hubhöhe, Diesel oder Elektro usw. Auch die einzelnen Marken wie der Hersteller Jungheinrich sind in den Filtermöglichkeiten enthalten.

Gängige Marken sind hier:

  • Linde
  • STILL
  • Manitou
  • Jungheinrich
  • Toyota
  • Caterpillar
  • Mitsubishi

Diese Liste ist nicht vollständig und nennt nur beispielhaft die gängigsten Marken, die auch bei gebrauchten Gabelstaplern zu finden sind. Sie sind in der Regel qualitativ noch sehr hochwertig und einem Neufahrzeug beinahe ebenbürtig. Durch den Service, den die Maschinen vor dem Weiterverkauf durchlaufen, ist es möglich, dass auch weitere Ausstattungen wie Sicherheitsassistenzsysteme eingebaut werden.

Damit besteht kein Unterschied mehr zu vielen Neufahrzeugen, wenn man einmal vom Preis absieht. Wichtiges Detail: Wer einen gebrauchten Gabelstapler mit Elektromotor finden möchte, muss noch etwas mehr suchen, denn die meisten Maschinen auf dem Gebrauchtmarkt fahren mit Diesel.

 Viele Interessenten filtern die Angebote für gebrauchte Gabelstapler vorrangig nach dem Preis. ( Foto: Shutterstock-Baloncici )

Viele Interessenten filtern die Angebote für gebrauchte Gabelstapler vorrangig nach dem Preis. ( Foto: Shutterstock-Baloncici )

Häufige Fehler beim Kauf gebrauchter Gabelstapler

Viele Interessenten filtern die Angebote für gebrauchte Gabelstapler vorrangig nach dem Preis. Das ist der erste Fehler, denn allein der Preis kann nicht ausschlaggebend sein. Was ist mit dem Antrieb, mit der Hubhöhe, mit der Breite und Belastbarkeit des Fahrzeugs? Wer gebrauchte Maschinen finden und kaufen möchte, muss daher einige Punkte beachten, um wirklich Geld sparen zu können. Helfen können hier detaillierte Filtermöglichkeiten, die eben genau die oben genannten Kriterien abfragen.

Werden diese Punkte missachtet sind die Vorteile wie die günstigere Anschaffung, die schnellere Verfügbarkeit und damit die schnellere Einsatzbereitschaft des Fahrzeugs nicht mehr wichtig, weil sie für das betreffende Unternehmen weniger zählen als die Nachteile, die durch den Fehler entstanden sind.

Bein einer Besichtigung kann zudem überprüft werden, ob die im Internet dargestellten Details zur Maschine auch wirklich stimmen. ( Foto: Shutterstock-muhamad mizan bin ngateni )

Bein einer Besichtigung kann zudem überprüft werden, ob die im Internet dargestellten Details zur Maschine auch wirklich stimmen. ( Foto: Shutterstock-muhamad mizan bin ngateni )

Diese Fehler beim Kauf gebrauchter Maschinen bitte vermeiden

Die folgende Auflistung zeigt die häufigsten Fehler, die Unternehmen machen, wenn sie gebrauchte Maschinen kaufen.

Diese Fehler können teuer werden und dazu führen, dass ein Kauf gänzlich unsinnig wird:

  • Kein Test vor dem Kauf

    Der Kauf über das Internet mag verlockend sein, denn günstige Preise und rasche Lieferzeiten beeindrucken. Doch wer nicht haargenau weiß, welche Maschine und welches Modell für das eigene Unternehmen wichtig ist, kann nach der Lieferung im schlimmsten Fall feststellen, dass diese Maschine gänzlich ungeeignet für die angedachten Zwecke ist. Betriebe sollten daher Tests in Erwägung ziehen und doch den Weg bis zum Händler auf sich nehmen, um das betreffende Modell auszuprobieren. Bein einer Besichtigung kann zudem überprüft werden, ob die im Internet dargestellten Details zur Maschine auch wirklich stimmen.

  • Kein Vergleich

    Das erste Angebot klingt gut? Es lohnt sich dennoch, Vergleichsangebote zu nutzen, denn vielfach werden ähnliche Maschinen bei verschiedenen Anbietern angeboten. Sie unterscheiden sich in gewissen Details, bringen eventuell noch eine Garantie mit, sind nur werkstattüberholt oder werden ohne Service abgegeben. Der Umfang der Aufbereitung schlägt sich natürlich auf den Verkaufspreis nieder. Ein sehr günstiger Preis sollte daher stutzig machen, denn häufig ist diese Maschine nicht mit komplett aufbereiteten Staplern vergleichbar.

  • Keine Ersatzteile mehr

    Eine besonders alte Maschine wird angeboten? Oder eine seltene Marke? Dann sollten Käufer vorab unbedingt prüfen, ob und mit welchem Aufwand sie an Ersatzteile kommen können. Denn dieser Punkt wird beim Kauf gern vergessen, obwohl klar ist, dass früher oder später Ersatzteile nötig werden. Sind diese nun nicht mehr erhältlich oder die Beschaffung ist mit einem erhöhten Aufwand verbunden, ist das mehr als ärgerlich. Daher bitte unbedingt vor dem Kauf schauen, ob entsprechende Ersatzteile für den gewünschten Typ Maschine erhältlich sind.

  • Keine Montage geboten

    Werden gebrauchte Maschinen beim Verkäufer demontiert, müssen sie beim Käufer natürlich wieder montiert werden. Dafür wiederum ist ein Profi nötig, der sich mit der jeweiligen Maschine auskennt. Teilweise wird die Montage beim Kunden durch den Verkäufer übernommen bzw. es wird ein entsprechender Service angeboten. Beinhaltet ist dabei auch die fachkundige Inbetriebnahme mit Einweisung des Käufers.

  • Entspricht nicht den Anforderungen

    Das Unternehmen definiert für die eigene Anwendung bestimmte Parameter. Dazu gehören unter anderem die Hubhöhe, die Leistung oder die mögliche Breite der Maschine. Werden diese Anforderungen zugunsten eines niedrigen Preises außer Acht gelassen, rächt sich das bald.

 Unternehmen, die sich neu gründen und eine eigene Geschäftsidee verwirklichen wollen, können sich Großinvestitionen oft nicht leisten. ( Foto: Shutterstock- Eky Rima Nurya Ganda )

Unternehmen, die sich neu gründen und eine eigene Geschäftsidee verwirklichen wollen, können sich Großinvestitionen oft nicht leisten. ( Foto: Shutterstock- Eky Rima Nurya Ganda )

Mit gebrauchten Maschinen zum Erfolg

Unternehmen, die sich neu gründen und eine eigene Geschäftsidee verwirklichen wollen, können sich Großinvestitionen oft nicht leisten. Das heißt, dass in den Fällen keine neuen Maschinen einziehen werden, sondern dass das Unternehmen erst einmal auf gute Gebrauchte setzen muss. Das muss kein Nachteil sein, wenn diese Maschinen eine entsprechende Aufbereitung hinter sich haben!

Viele Beispiele zeigen, dass gebrauchte Maschinen für den Start in die Unternehmerwelt ausreichend sind, wenn sie denn wie gewünscht funktionieren und im Falle von Produktionsmaschinen derart einsetzbar sind, dass sie aktuellen Produktanforderungen gerecht werden.

Gebrauchte Stapler können noch viele Jahre lang ihren Dienst versehen und können durchaus einige Jährchen auf dem Buckel haben. Wichtig ist nicht das Alter, sondern es kommt vielmehr auf die bisherige Wartung an. Wurden Verschleißteile regelmäßig gewechselt? Wurden Betriebsmittel getauscht, nötige Reparaturen ausgeführt und eventuelle Defekte behoben?

Im Rahmen einer Besichtigung vor dem Kauf ist es möglich, diese Punkte abzuklären und so herauszufinden, ob und inwieweit die eigenen Anforderungen erfüllt werden. Entspricht der gebrauchte Gabelstapler den eigenen Wünschen, lässt sich damit der baldige Unternehmenserfolg anstreben, der durch geringere Investitionen (oft ohne Kreditfinanzierung) einen kontinuierlichen Aufwind erlebt.

Dann zeigen sich auch die Vorteile gebrauchter Maschinen in vollem Umfang:

  • deutlich günstiger in der Anschaffung
  • schnelle Verfügbarkeit
  • rasche Einsatzfähigkeit im Unternehmen
  • kürzlich erfolgte Aufbereitung und Wartung
  • nachträgliche Aufrüstung möglich
  • rasche Steigerung der Produktion möglich
  • je nach Alter noch längere Einsatzfähigkeit der Maschine

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier