MAHA MJV II: mobile Leichtgewicht-Kalibrierstation für Bremsprüfstände

0

Die MAHA MJV II löst ein gewichtiges Problem. Wer Bremsprüfstände mit herkömmlichen Justiervorrichtungen und Kalibriergeräten handhaben will, ist mit den Konsequenzen des Masse-Hebel-Verfahrens konfrontiert. Einzelgewichte müssen platziert werden, mehrere Messpunkte mpssen auf der Justiervorrichtung abgefahren werden. Die massiven Gewichte erfordern in der Anwendung viel Muskelkraft. Beim Transport und Bewegen der Justier- und Kalibriergeräte stellen Gewicht und Volumen hohe Anforderungen. Das Leichtgewichtsmodell MAHA MJV II des Maschinenbauers MAHA aus Haldenwang erleichtert Transport und Handhabung.

MAHA MJV II: Spezialwerkzeug für MAHA-Bremsprüfstände

Der Maschinenbauer MAHA aus Haldenwang hat den Kalibriervorgang mit seinem Spezialwerkzeug neu gedacht. Statt dem bisherigen Masse-Hebel-Verfahren wird nunmehr das Vergleichsverfahren angewendet. So kann auf das Platzieren von Einzelgewichten verzichtet werden. Zudem müssen auch keine Messpunkte mehr abgefahren werden.

Die Veränderung im Verfahren wirkt sich an mehreren Stellen vorteilhaft auf den Einsatz von MAHA-Bremsprüfständen aus. Es beginnt beim Transport der Kalibriergeräte. Das nunmehr reduzierte Gewicht von etwa 30kg erlaubt die Bewegung des MJV II ähnlich einem Trolley auf Rädern. Das geringe Packmaß ist beim Transport vorteilhaft.

Beim Einsatz selbst entlastet der Verzicht auf Vergleichsgewichte den Geräteführer. Der Kalibriervorgang kann so mit weiger Muskeleinsatz durchgeführt werden.

Markteintritt des MJV II: Februar 2019

Das neue MAHA-Produkt ist seit Februar 2019 erhältlich.

Bezugsquelle:
MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG
Hoyen 20
87490 Haldenwang

Tel: +49 8374 585-0


Bildnachweis: © MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG

About Author

Marius Beilhammer Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply