LogiMAT 2018: TOUGHBOOK für effiziente Logistik-Prozesse

0

Die Logistikbranche steht vor neuen Herausforderungen und soll in Zukunft deutlich effizienter werden. Dazu soll das auf der LogiMAT vorgestellte TOUGHBOOK von Panasonic zum Einsatz kommen.

TOUGHBOOK: Mobile Lösung für die Logistik

Die LogiMAT 2018 findet vom 13. bis 15. März in Stuttgart statt und wird wieder einmal zum Schauplatz der Innovationen. Vor allem die Logistikbranche wird genauer hinschauen, soll doch das neue TOUGHBOOK von Panasonic zeigen, wie sich die Forderungen nach Digitalisierung im Transportwesen beantworten lassen.

Generell spielen mobile Lösungen in vielen Wirtschafts- und Industriebereichen eine immer größere Rolle. Angefangen von der Beschaffung über die Herstellung bis hin zur Auslieferung an den Endkunden müssen mobile Anwendungen dafür sorgen, dass ein Unternehmen effizienter arbeiten kann und damit seine Wettbewerbsfähigkeit erhält. Die Unternehmen stehen allerdings vor dem Problem, dass umfassende Veränderungen rasch wieder veraltet sind, weil sich die gesamten Prozesse so schnell ändern. Zeit- und Kostendruck spielen daher eine erhebliche Rolle und müssen auch in der Logistik berücksichtigt werden.

So steht die Forderung nicht nur nach mehr Mobilität und Digitalisierung, sondern auch nach Flexibilität und Kostenersparnis. Die gesamte Lieferkette muss IT-basiert sein und benötigt zum einen ein effizientes Scanning, zum anderen eine fundierte Tracibility, die auf die Verwendung von Echtzeitdaten setzt. Genau hier setzt die LogiMAT 2018 an und präsentiert unter anderem das TOUGHBOOK von Panasonic Computer Product Solutions (Panasonic CPS). Dieses wurde aber nicht allein von Panasonic entwickelt, sondern in Kooperation mit dem Partner PWA Electronic GmbH – zusammen ergab sich mit dem TOUGHBOOK eine effiziente und mobile IT-Lösung für die Logistikbranche.

Hohe Anforderungen an die Hardware

Wie in kaum einem anderen Bereich muss die Hardware in der Logistik härteste Anforderungen erfüllen, dies wird auch auf der LogiMAT 2018 mehr als deutlich. Die eingesetzten Geräte müssen sowohl in Kühlhäusern funktionieren als auch hohen Temperaturen beim Transport trotzen können. Sie sind 24 Stunden täglich im Einsatz, die ganze Woche über und in der Regel über ein ganzes Jahr hinweg. Hardware in der Logistik bekommt keine Atempause und muss gleichzeitig die oft widrigen Umweltbedingungen aushalten. Klar, dass hier höchste Anforderungen gestellt werden und nur die Besten bestehen können. Würden die Geräte ausfallen, könnte das schwere Folgen für den Transportdienstleister und auch für den Kunden haben.

Panasonic trägt diesem Fakt mit seinem TOUGHBOOK Rechnung und hat sein Notebook auf den härtesten Einsatz gut vorbereitet. Tablets und Handhelds sind ebenso ausgereift und bleiben auch bei hohen Anforderungen zuverlässig im Dienst. Damit die Geräte überall einsetzbar sind, wurden Sie mit Tragesystemen ausgestattet, die ein mobile Nutzung bequemer und sicherer werden lassen. Gleichzeitig erhöht sich durch derartige Systeme die Einsatzvielfalt der Geräte.

Digitalisierung verändert die Logistik

Die Unternehmen wissen es längst, doch nicht alle haben die Anforderungen bisher umgesetzt: Die Digitalisierung hat Einzug gehalten und auch vor der Logistikbranche nicht haltgemacht. Nun zeigen aber die auf der LogiMAT 2018 vorgestellten Geräte eindrucksvoll, welche Möglichkeiten sich hier ergeben und dass die Digitalisierung als Faktor für die wichtigste Veränderung unserer Zeit nicht vernachlässigt werden darf. Egal, ob Logistikplanung, Inventuren oder das Einscannen von Barcodes an Waren: Alles läuft digital und stellt hohe Anforderungen an die verwendeten Systeme. Gleichzeitig kommt es nicht nur auf ein System an, sondern alle Geräte müssen miteinander kommunizieren und interagieren.

Leistungsfähigkeit und Zukunftsorientierung, das sind die größten Forderungen, die derzeit an die Logistik gestellt werden. Fest verbaute Terminals sind daher out; die Zukunft setzt auf mobile Geräte, die multifunktional sind und die wie das auf der LogiMAT vorgestellte TOUGHBOOK allen Anforderungen gerecht werden können. Android- und Windows-Betriebssystem müssen in die Firmen-IT eingebunden werden und lassen Arbeitsprozesse effizienter und kostengünstiger werden.

Panasonic mit führender Technik in der Logistik vertreten

Panasonic CPS stellt für die Logistik und die Intralogistik die wichtigsten IT-Lösungen, die täglich im härtesten Einsatz zu finden sind. Ob Navigation oder Scannen von Barcodes, ob digitale Unterschriften der Kunden oder elektronische Auftragsübermittlung: Überall sind die Systeme von Panasonic zu finden und stellen moderne Lösungen für hohe Anforderungen.

Auf der LogiMAT 2018 wird Panasonic mit seinen Partnern vertreten sein und stellt nicht nur das neue TOUGHBOOK vor, sondern steht auch mit Experten Rede und Antwort. Diese halten sich für Beratungsgespräche bereit, wobei solche Gespräche vorab telefonisch zu vereinbaren sind.

Die Lösungen für die Logistik stellen auf der LogiMAT ein Highlight – neben einigen anderen – dar. Sie befassen sich mit dem innerbetrieblichen Materialfluss ebenso wie mit Lösungen für Lieferung uns Zustellung, wobei diese Messe die ideale Plattform dafür ist. Sie gilt als größte ihrer Art innerhalb von Europa und zieht nicht nur Experten aus dem Inland an, sondern wird international beachtet.

Geklärt werden dabei unter anderem folgende Fragen:

  • Wie können Unternehmen in Zukunft mit den Daten umgehen?
  • Wie können Arbeitsplätze optimiert werden?
  • Wie können konkrete Lösungen für die verschiedenen Praxisszenarien gefunden werden?

Immer stehen bei der Beantwortung dieser Fragen die Logistik im Fokus sowie die Ansprüche, die seitens der Transportunternehmen gestellt, aber auch berücksichtigt werden müssen.


Bildnachweis:©Titelbild: Panasonic

About Author

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply