Blackbox Solutions: Logistik-Tracker erhalten zwei Millionen Euro

0

Die erste Finanzierungsrunde der Blackbox Solutions darf man als erfolgreich ansehen. Das bayrische Startup Blackbox Solutions erhält zwei Millionen Euro als zusätzlichen Anschub (Seed Funding).

Seed Funding für Low Power Wide Area Networks: vom energieeffizienten Tracking der Logistikkette

Die Blackbox Solutions hat sich das Tracken von Informationen über transportierte Waren zur Aufgabe gemacht. Dazu nutzt sie entlang der Lieferkette für die Anbindung ihrer nahtlosen Ortungssensoren, die den interlogistischen Warenfluss zwischen Standorten über das sehr energieeffiziente Netzwerkprotokoll LPWAN via Funknetz tracken. LPWAN ermöglicht das Tracken über einen langen Zeitraum hinweg.

Private und öffentliche Gelder sollen jetzt helfen, die zukunftsträchtige Plattform der Blackbox Solutions weiterzuentwickeln und am Markt zu etablieren. Transparenz in der Lieferkette wurde in der Finanzierungsrunde als förderungswürdig erkannt. Die stattliche Summe von zwei Millionen Euro stammt von einem privaten Investor des BayStartUp-Netzwerks und öffentlichen Förderern. Hierzu zählen die Tochter der LfA Förderbank Bayern Bayern Kapital und der High-Tech-Gründerfonds HTGF als Frühphasenfinanzierer.

BayTOU mit im Boot

Das Bayerische Programm zur Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen (BayTOU) ist mit von der Partie. Fördermittel der BayTOU fließen an die Blackbox Solutions und unterstützen das StartUp, das bereits erste Unternehmen als Kunden gewinnen konnte. Industrie, Automobilhersteller und Logistikdienstleister sind die ersten Branchen, in denen Blackbox Solutions Fuß fassen konnte.

Das Programm BayTOU zur Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen dient der Bayerischen Staatsregierung als Mittel, Unternehmensgründer und vor allem auch junge Technologieunternehmen bei ihrer Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technischer Dienstleistungen sowie bei der Erarbeitung eines Unternehmenskonzeptes zu unterstützen. Mit der Förderung durch BayTOU verfolgt die Bayerische Staatsregierung das Ziel, Firmengründungen gerade in zukunftsträchtigen Technologiebereichen möglich zu machen und so hochqualifizierte Arbeitsplätze zu schaffen. Mit BayTOU werden Entwicklungsvorhaben, welche die technologische Basis von neugegründeten und kleinen Unternehmen aufbauen und verstärken. Eine typische Förderung durch BayTOU erfolgt in mehreren Phasen:

  • Erarbeitung eines technologischen Konzeptes für die Unternehmensgründung
  • Durchführung eines Entwicklungsvorhabens bis zum Prototypen

Bildnachweis: © Shutterstock – Titelbild elenabsl

Über 

Marius Beilhammer Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

About Author

Marius Beilhammer Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply